6 Gründe und Vorteile für einen Unternehmens-Blog

Verfasst von: Team chocoBRAIN

Bei chocoBRAIN erleben wir immer wieder die Zurückhaltung vor allem kleiner und mittelständischer Unternehmen, ein Unternehmens-Blog für das Marketing einzusetzen. In diesen Firmen sind oft wenig Ressourcen vorhanden und entsprechend müssen diese gezielt eingesetzt werden. Auch fehlt es immer wieder an Ideen, über was gebloggt bzw. geschrieben werden soll. Jedoch gewinnen Firmen zum anderen durch den Einsatz eines Corporate Blogs langfristig und dauerhaft Zeit im Marketing und Vertrieb sowie qualifizierte Interessenten. Dadurch stellt der Blog ein nachhaltiges und effektives Instrument im Aufbau eines Unternehmens dar.

Der ROI (Return on Investment) eines Unternehmens-Blogs variiert von Branche zu Branche und von Unternehmen zu Unternehmen. Die folgenden sechs Eigenschaften von Corporate Blogging schaffen Ihnen dauerhafte Vorteile für Ihr Unternehmen:

1) Jeder Blogartikel bedeutet Suchmaschinen-Chancen

Die "Long Tail Suche" ist eine Suche mit mehreren Suchbegriffen, geringem Suchvolumen und geringerer Konkurrenz. Unterschiedliche Long Tail Suchanfragen repräsentieren jedoch eine erhebliche Gesamtanzahl an Suchvorgängen. Anders ausgedrückt: Viele Menschen suchen online mit vielen unterschiedlichen Begriffskombinationen, mit denen Sie einfacher oben landen und relevante Besucher gewinnen. Realistisch gesehen können sie Ihren Internetauftritt nicht für jeden Suchbegriff und jede Suchbegriffskombination optimieren, aber man kann Blogbeiträge unter Verwendung von gezielten Nischen-Suchbegriffen oder Phrasen verwenden, die wahrscheinlich hochqualifizierte Besucher zu Ihnen bringen. Nutzen Sie dazu Keyword-Recherche-Tools. Eine Person, die z.B. nach "alte Holzdecke verschönern" sucht, besitzt eine hohe Wahrscheinlichkeit z.B. eine Lackspanndecke zu bestellen, obwohl sie dieses Produkt eventuell nicht einmal kennt. Denn die Lackspanndecke löst das Problem des Suchenden, den Raum zu verschönern.

2) Sie werden als Experte wahrgenommen

Jeder fachliche, nachdenkliche, kritische Beitrag in Ihrem Blog ist eine öffentliche Präsentation Ihrer Gedankengänge, Ihrer persönlichen Integrität, Ihres Humors und gibt professionelle Einblicke in Ihr Unternehmen. Sie müssen nicht eine von Einsteins Theorien widerlegen, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Zum Beispiel können Sie einfach eine Zusammenfassung der jüngsten Trends in Ihrer Branche oder eine Reaktion auf einen aktuellen Artikel ein äußerst wirksamer Blogartikel sein. Genau so gut können Sie auch abgeschlossene Projekte präsentieren oder Tipps für die Umsetzung von Projekten aus Ihrer Branche geben. Schreiben Sie über das, was Ihre Käufer-Personas interessiert.

3) Unternehmens-Blogs sind Link-Köder

Rückverlinkungen auf Ihre Website steigert Ihre Relevanz bei Google. Doch nur wenige Websites oder Blogger verlinken auf "Produkt- und Dienstleistungsseiten“ von Unternehmens-Websites oder gar auf reine Unternehmenswerbung. Blogartikel hingegen mit nützlichen Einblicken oder Informationen werden wesentlich häufiger verlinkt. Sie sammeln Rückverlinkungen, weil sie interessant, informativ, und nicht werblicher Natur sind. Der Vorteil für Sie als Blogbetreiber besteht also darin, dass sie für die eigene Seite mehr Rückverlinkungen und damit höhere Platzierungen in Suchmaschinen sowie mehr Besucher und kaufbereite Interessenten gewinnen.

4) Dialoge binden Interessenten und Kunden

Wenn Sie eine professionelle Marketing Plattform zum Bloggen nutzen, werden Leser die Möglichkeit haben, Artikel zu kommentieren und dadurch im Netzwerk zu verbreiten. Leute, die auf Ihrem Blog Kommentare schreiben, können kaufbereite Interessenten sein oder Skeptiker und Unterstützer Ihrer Ansichten. In jedem Fall erzeugen Kommentare neue Kommentare und Sie werden dadurch branchenrelevante Dialoge mit Kunden und Partnern führen können, die Ihnen Marketingreichweite und Kundenbindung ermöglicht. Sollten Sie Angst vor negativen Bemerkungen Angst haben, fragen Sie sich am besten einmal worin diese Angst begründet ist. Antworten Sie einfach sachlich und sehen Sie den Austausch als hilfreiches Feedback für Verbesserungen oder als nützliches Marketing. Auf jeden Fall ist es besser Konversationen auf Ihrer Website zu haben, als irgendwo im Internet, wo Sie diese eventuell nicht mitbekommen und beeinflussen können.

5) Vermenschlichen Sie ihre Marke

Blogs bieten Unternehmen die Möglichkeit, eine aufschlussreiche, hilfsbereite und nachdenkliche Seite zu präsentieren. Durch einen Blog, bekommen potentielle Kunden ein Gefühl für Ihre Mitarbeiter und die Unternehmenskultur. Blogs sind eine Gelegenheit, einen lockeren Blick auf Ihr Unternehmen zu geben, der mehr das Persönliche und weniger das Unternehmerische darstellt. Corporate Blogs können Ihre Marke vermenschlichen und zu einer positiven Außenwirkung beitragen.

6) Es fängt an Spaß zu machen

Sie erstellen die ersten Blogartikel und sehen, dass langsam die Besucherzahlen steigen. Sie teilen einen neuen Artikel auf sozialen Kanälen und erhalten plötzlich Facebook Likes und Retweets auf Twitter. Ein erster Kommentar wird unter einem Artikel hinterlassen oder ein Kunde spricht Sie auf einen Artikel von Ihnen an. Ehe Sie sich versehen, kann Ihnen Bloggen plötzlich Spaß machen und wer hat nicht gerne Spaß bei der Arbeit? Wie so bei vielen Dingen benötigt es oftmals nur den ersten Anstoß für eine Neuerung...

Lust auf Bloggen bekommen?

... dann starten Sie einfach Ihren Unternehmens-Blog über folgenden Link

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Beitrag "Kriterien für eine Business Blogging Software".

Und jetzt? Fangen Sie an zu bloggen! :)
Oder schreiben Sie gerne unten Ihre Meinung.

Themen: Blogging