Wie Sie durch geschickte Rückverlinkungen auf Ihre Website mehr relevante Besucher anziehen

Verfasst von: Team chocoBRAIN

Um nachhaltig mehr Aufmerksamkeit und damit Besucher für Ihr Webportal zu gewinnen, ist das regelmäßige Erstellen hochwertiger und lesenswerter Inhalte für Ihre Zielgruppe sicherlich die beste Strategie. Mindestens genau so wichtig ist es aber, dass Ihr Webportal über eine ausreichend große Anzahl relevanter Rückverlinkungen verfügt, die von anderen Websites auf Ihre Webadresse verweisen. 

Suchmaschinen wie Google oder Bing interpretieren jeden Link, der von einer anderen Seite im Internet auf eine Ihrer Seiten zeigt, als Vertrauensbeweis für Ihren Webauftritt. Wenn ein Nutzer auf Google z.B. nach "Spanndecken Mannheim" sucht, filtert Google blitzschnell die zur Suchanfrage inhaltlich passenden Seiten aus dem Internet heraus und erstellt eine absteigende Rangfolge. Je mehr Rückverlinkungen eine Seite im Vergleich zu anderen aufweist, desto mehr bekommt Google das Signal, dass die Informtionen der betreffenden Seite glaubwürdig und hochwertig sind. Die Anzahl der Rückverlinkungen ist aber nur ein Faktor von vielen, um in Suchmaschinen oben zu landen.

Bauen Sie Rückverlinkungen immer langfristig und gezielt auf

Wenn Sie in das Thema Linkaufbau einsteigen, achten Sie bitte unbedingt darauf, nichts zu überstürzen. Sie haben wenig gewonnen, wenn Sie innerhalb weniger Tage die Anzahl Ihrer Rückverlinkungen rapide erhöhen, wenn Sie vorher kaum bzw. gar nicht für Google sichtbar waren. Hier gilt nicht die Devise "Je mehr, desto besser". Suchmaschinen sind mittlerweile intelligent genug, um Rückverlinkungen von unseriösen Websites oder den unnatürlichen Aufbau übermäßig vieler Links in kurzer Zeitspanne zu erkennen und zögern nicht, dies entsprechend auch abzuwerten. 

Bauen Sie Links zu Ihrem Webportal statt dessen immer nur schrittweise und vor allem in regelmäßigen Abständen auf. Im Optimalfall sammelt Ihr Webportal aufgrund der Qualität der veröffentlichten Inhalte ganz natürlich Links von vertrauenswürdigen und thematisch passenden Websites, die wie eine Empfehlung und Bestätigung Ihrer Informationen gegenüber Google funktionieren. Sie können und sollten darauf aber aktiv Einfluss nehmen, indem Sie gezielt Linkaufbau betreiben. 

Wie Sie hier am besten vorgehen und was Sie dabei beachten müssen, haben wir Ihnen in einer kurzen Übersicht zusammengestellt. Wir empfehlen Ihnen ein Vorgehen, das sich grob in einmalige und regelmäßige Maßnahmen unterteilen lässt.

Wie Sie mit einmaligen Maßnahmen mehr relevante Besucher anziehen


Lassen Sie Ihren Geschäftsstandort bei Google My Business bestätigen 

Wenn Kunden gezielt nach Ihrem Firmennamen oder Ihrer Adresse suchen, ist es entscheidend, dass Sie schnell und unkompliziert mit allen relevanten Informationen gefunden werden. Erstellen Sie mit Google My Business schnell und einfach einen Basis-Eintrag für Ihr lokales Geschäft mit Unternehmensname, Adresse und Telefonnummer und machen Sie darüber kostenlos Werbung auf Google. 

Um die Echtheit Ihrer Angaben zu bestätigen, schickt Google Ihnen eine Postkarte mit einem Bestätigungscode zu, dessen Eingabe Ihren Eintrag auf Google freischaltet. Suchen Kunden oder Interessenten nach Ihrem Geschäftsstandort auf Google Maps oder in der normalen Google Suche, bekommen diese einen gut sichtbaren Firmen-Steckbrief rechts neben den Suchergebnissen angezeigt.

Tipp

Google hält eine ganze Reihe weiterer Einstellmöglichkeiten bereit, mit denen Sie Ihre Sichtbarkeit in der Google Suche signifikant verbessern können. Sie können bspw. Öffnungszeiten, eine kurze Beschreibung, ein Firmen-Logo und Produkt-Fotos hinterlegen. Außerdem empfehlen wir Ihnen, Ihre mit der Anmeldung bei Google My Business erstellte Google+-Seite mit Ihrem Webportal zu verknüpfen, um Ihre Seriosität als Unternehmer gegenüber Google noch weiter zu bestätigen. 

Wenn Sie hier Hilfe benötigen, bietet chocoBRAIN Marketing Ihnen Unterstützung in Form eines umfangreichen My Business Optimierungspakets an. Kontaktieren Sie uns am besten gleich, dann erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. 


Erstellen Sie Einträge in relevanten Branchenbüchern 

Branchenbücher: Einträge mit Rückverlinkungen 


Suchen Sie nach regionalen Wikis wie z.B.: 

Nehmen Sie die Einträge bitte niemals alle auf einmal vor. Wir empfehlen Ihnen, pro Woche einen Eintrag anzumelden. In jedem Fall sollten Sie eine Verlinkung auf Ihr Webportal hinterlegen, um davon auch wirklich zu profitieren.Beantworten Sie sich kurz folgende Fragen:

Wie Sie mit regelmäßigen Maßnahmen mehr relevante Besucher anziehen


Beantworten Sie regelmäßig Fragen und kommentieren Sie Blogs 

Sie sind Experte auf Ihrem Gebiet und strahlen durch Ihren Wissensvorsprung auf andere Menschen eine ganz natürliche Glaubwürdigkeit aus. Behalten Sie Ihr Fachwissen nicht für sich. Werden Sie auf Ratgeber-Portalen oder in Diskussionsforen aktiv und beantworten Sie dort Fragen zu Ihren Themengebieten, zusammen mit einem Link zu relevanten Inhaltsseiten Ihres Webportals. Beispiele für bekannte Ratgeber-Portale wären: 

Das Gute daran: Wenn Sie Ihr Fachwissen auf diese Art weitergeben, treten Sie genau dort in Erscheinung, wo sich Ihre potenziellen Kunden aufhalten. Am einfachsten können Sie Links platzieren, wenn Sie auf Ihrem Webportal genau die passenden Inhalte anbieten können, die relevante Informationen oder Erklärungen zum Anliegen des Fragestellers liefern.

Tipp

Google betreibt einen Dienst namens Google Alert, der Sie gezielt über aktuelle Diskussionen zu individuell festgelegten Themen benachrichtigt. So behalten Sie stets den Überblick und können selbst entscheiden, wann und wo Sie aktiv werden. 


Bitten Sie Partner, Zulieferer, Kunden und Bekannte um Verlinkungen 

Jeder Link ist Vertrauenssache. Bitten Sie Menschen in Ihrem geschäftlichen Umfeld, mit denen Sie bereits gut zusammenarbeiten, um eine Verlinkung Ihres Webportals. Am meisten profitieren Sie davon, wenn Ihre Linkpartner Sie nicht nur mit Ihrem Namen, sondern gleich auch mit Informationen zu Ihrem Geschäft (z.B. Branche, Produkt, Dienstleistung) verlinken.

 Ein Beispiel: Der verlinkte Text, der als ganzer auf Ihre Webadresse verweist, sollte statt "Meyer GmbH" besser "Fahrrad-Service Meyer GmbH" heißen. Google interpretiert den Link dann nicht nur als Vertrauensbeweis für den Webauftritt der Meyer GmbH, sondern erhält über den Linktext zugleich die inhaltliche Bestätigung dafür, dass das Webportal relevante Informationen zum Thema Fahrrad-Service anbietet. 


Vernetzen Sie sich auf chocoBRAIN mit anderen Firmen 

Als Nutzer der chocoBRAIN Marketing Plattform profitieren Sie von den Vorteilen der intelligenten Inbound Marketing Methode. Je mehr Vernetzungen Sie mit anderen Webportalen Ihrer Branche aufbauen, desto einfacher fällt es Google, die Inhalte Ihrer Website inhaltlich richtig einzuschätzen und sie bei Suchanfragen in Google entsprechend zu berücksichtigen. 


Veröffentlichen Sie jeden neuen Inhalt auch auf Ihren sozialen Kanälen 

Soziale Medien wie Facebook, Google Plus & Co. haben in den letzten Jahren einen gewaltigen Einfluss auf das Leben vieler Menschen gewonnen.Längst geht es nicht mehr nur darum, seine privaten Kontakte zu verwalten, sondern sich mit Informationen von Unternehmen und Marken zu versorgen. Entsprechend berücksichtigen Google & Co. in Ihren Suchergebnissen Signale von der Verbreitungsreichweite von Inhalten in sozialen Medien. Veröffentlichen Sie also Ihre Inhalte idealwerweise immer auch mit einem Link zu Ihrem Webportal z.B. auf Facebook oder Google Plus. Nutzer werden zudem dem Link gerne folgen, wenn Sie die Mehrwerte Ihrer Informationen klar kommunizieren.

Was Sie auf gar keinen Fall tun sollten

Generell ist alles schlecht, was unnatürlich auf Google wirkt. Versuchen Sie also nie, Google mit unseriösen Tricks zu manipulieren. Im Internet kursieren teilsweise dubiose Angebote, die Ihnen mit nur wenigen Klicks in kürzester Zeit astronomische Erfolge versprechen. Bitte nehmen Sie von solchen Angeboten Abstand! 

Was Sie vermeiden sollten: 

  • Masseneinträge in Webverzeichnissen 
  • Einträge in Linkfarmen: Webseiten mit riesigen Linksammlungen, die Ihnen hunderte an Rückverlinkung auf einmal versprechen, die aber leider inhaltlich unpassend und daher wenig nützlich für Sie sind 
  • Kostenpflichtige Backlink-Pakete z.B. auf eBay: Anbieter, die gegen Entgelt 1.000 oder mehr Rückverlinkungen auf einmal versprechen


Von derartigen SEO-Paketen sollten Sie tunlichst die Finger lassen - es kann Sie später teuer zu stehen kommen.

Themen: Backlinks