30 geniale Blog Ideen für ein ganzes Jahr frischen Content

Verfasst von: Team chocoBRAIN

Sich immer wieder neue Themen für Blogartikel zu überlegen, kann anstrengend werden. Hier können Sie sich Zeit und Nerven sparen, indem Sie auf viel genutzte und beliebte Inhaltsformate zurückgreifen.

Wir liefern Ihnen daher 30 Inspirationen und Ideen für Ihre Blog-Inhalte. So erleichtern Sie sich nicht nur das Schreiben, sondern Ihr Blog wird für Besucher spannend und kurzweilig zugleich.


1. Häufige Fehler in Ihrer Branche:
Räumen Sie auf mit Mythen und Gerüchten, die mit Ihrer Branche oder Ihren Produkten und Dienstleistungen in Verbindung stehen. 

2. Kundenfeedback erläutern:
Ein Kunde hat Ihnen ein positives oder negatives Feedback gegeben - nehmen Sie Stellung dazu, um Transparenz und Glaubwürdigkeit zu demonstrieren. 

3. FAQs (Frequently Asked Questions / Häufig gestellte Fragen):
Gibt es Fragen, die man Ihnen immer wieder stellt?
Beantworten und erläutern Sie diese in einem Blogartikel. 

4. Übersicht über aktuelle Trends:
Zeigen Sie, dass Sie zu den Experten Ihrer Branche gehören und einen guten Überblick haben - und schreiben Sie über Trends und Neuheiten, die Ihre Leser interessieren könnten. 

5. Aktuelles Ereignis kommentieren:
Beziehen Sie Stellung zu aktuellen Ereignissen und schlagen Sie den Bogen zu Ihrem Spezialgebiet. 

6. Preisausschreiben:
Steigern Sie die Aktivität auf Ihrem Blog, indem Sie Ihre Leser dazu auffordern, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. 

7. Beispielhafter Tag eines Mitarbeiters:
Vielleicht interessieren Ihre Leser sich dafür, wie einer Ihrer typischen Arbeitstage aussieht. Skizzieren Sie den eigenen oder den eines Mitarbeiters, um mehr Einblick in Ihre täglichen Aufgaben zu geben. 

8. Case Study (Fallstudie):
Kennen Sie ein Unternehmen außerhalb Ihrer Konkurrenz, das Sie inspiriert oder ein Vorbild darstellt? Schreiben Sie darüber. 

9. Gastbeitrag:
Bitten Sie einen Mitarbeiter, einen Wettbewerber oder einen Experten Ihrer Branche, einen Gastbeitrag zu verfassen.


10. Buchkritik:
Haben Sie ein Buch gelesen, das wichtige Erkenntnisse oder Informationen für Ihre Leser und Ihre Branche enthält? Dann schreiben Sie eine.


11. Komplizierte Dinge einfach erklären:
Erklären Sie komplizierte Produkte oder Dienstleistungen aus Ihrer Branche so, dass jeder sie verstehen oder sogar anwenden kann. So positionieren Sie sich zum Experten Ihres Fachgebiets. 

12. Kommentar auf andere Blogartikel:
Stimmen Sie dem Autor zu oder nicht? Begründen Sie Ihre Meinung und legen Sie sie dar, um interessante Inhalte zu produzieren. 

13. Besuch von Seminaren oder Vorträgen berichten:
Waren Sie am Wochenende auf einer interessanten Veranstaltung und können Ihren Lesern wichtige Erkenntnisse daraus mit auf den Weg geben? Dann nichts wie los! 

14. Anleitung oder Liste in Video oder Podcast (Audiodatei) verwandeln:
Bilder haben eine starke Wirkung, wenn es darum geht, sich langfristig an etwas zu erinnern. Nutzen Sie ein Video, einen Podcast oder eine Bildergalerie, um Erklärungen oder Anleitungen zu verdeutlichen. 

15. How-to-Artikel (Erklär-Artikel):
Suchen Sie sich ein Thema aus, auf das Sie spezialisiert sind und schreiben Sie eine passende Schritt-für-Schritt-Anleitung hierzu. 

16. Umfrage:
Starten Sie eine Umfrage unter Ihren Lesern, beispielsweise um herauszufinden, was Sie noch verbessern können und was diese sich von Ihnen wünschen. Kommunizieren Sie dann die Ergebnisse und Ihre Stellungnahme.

17. Infografik erstellen:
Haben Sie Kennzahlen oder Eckdaten, die für Ihre Leser relevant sein könnten?
Dann erstellen Sie eine Infografik, um sie ansprechender und interessanter aufzubereiten.
 

18. Listen:
Egal ob Tipps aus der Praxis oder Fehler, die es zu vermeiden gilt - Listen sind eine der beliebtesten Inhaltssorten. 

19. Inspirierende Zitate einfügen:
Zitate können wegweisend für die eigene persönliche oder berufliche Entwicklung sein. Erläutern Sie in einem Artikel, welches Zitat auf Sie eine solche Wirkung hat und wieso.

20. Sammlung Ihrer Lieblings-Seiten:
Egal, ob auf Facebook, Instagram, Nachrichtenportalen, Blogs oder einfach Unternehmenswebsites: Zeigen Sie, auf welchen Seiten Sie die meiste Zeit verbringen und erläutern Sie deren Mehrwert für Ihre Leser.

21. GIFs (Graphic Interchange Format) einbauen:
GIFs sind wenige Sekunden lange Videos, die Ihre Inhalte mit passenden Szenen aus Filmen, Reden oder aus dem täglichen Leben beleben können. Dadurch regen sie die Lust am Lesen und die geistige Vorstellungskraft an.

22. Erfolge berichten:
Berichten Sie über eigene Erfolge und erfolgreiche Projekte, indem Sie aufzeigen, wie und warum Sie diese erzielt haben. Kleiner Tipp: Denken Sie daran, keine Namen von Kunden oder Wettbewerbern ohne deren Zustimmung zu nennen. 

23. Rückblick & Ausblick:
Schreiben Sie in einem Blogartikel, wie Sie beispielsweise das letzte Jahr oder den letzten Monat erlebt haben und/oder geben Sie einen Ausblick auf einen kommenden Zeitraum.
 

24. Pro und Contra Listen:
Gibt es ein neues Produkt oder neue Dienstleistung, nach deren Einschätzung man Sie schon häufig gefragt hat? Sammeln Sie Für und Wider und schreiben Sie diese in einem Blogartikel nieder.

25. Begriffserklärung:
Erstellen Sie ein Glossar, um schwierige Fachbegriffe aus Ihrem Arbeitsumfeld zu erläutern und zu erklären. 

26. Checkliste:
Bieten Sie praktische Hilfe an, um eine Aufgabe oder einen Prozess zu vervollständigen, der mit Ihrer Branche oder Ihrem Unternehmen in Verbindung steht. 

27. Fragen stellen:
Ihr Blog muss nicht nur Informationsplattform sein. Fragen Sie Ihre Leser nach Ratschlägen oder Erfahrungen, um die Beteiligung und den Austausch anzuregen.

28. Blogartikel des Monats:
Es muss nicht immer ein neuer Inhalt sein! Veröffentlichen Sie den meist geteilten, meist kommentierten oder meist gelesenen Blogartikel dieses Monats nochmal und lassen Sie ihm damit besondere Aufmerksamkeit zuteil kommen. 

29. Gefühle zeigen:
Lassen Sie Ihren Emotionen freien Lauf und schreiben Sie über ein Thema, das Sie persönlich berührt, verärgert oder glücklich gemacht hat. 

30. Live-Stream (Live-Übertragung):
Kündigen Sie einen Live-Stream an, in dem Sie Fragen beantworten, die Ihnen live zugesandt werden. 


Fazit:

Es gibt viele Möglichkeiten, den Unternehmensblog abwechslungsreich und interessant für Autoren und Leser zu gestalten. Besonders sinnvoll ist es, seinen Lesern zuzuhören und sich Rückmeldungen einzuholen, um abschätzen zu können, welche Themen und Inhalte am besten ankommen und im Idealfall Interessenten und Neukunden anziehen können.


Mit welchen Themen und Bereichen haben Sie gute oder auch schlechte Erfahrungen gemacht? Wir freuen uns über Ihren Kommentar. 

Themen: Blogging